Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e.V.
Landesgruppe Hessen

E-Mail: info@bdvi-hessen.de
Internet: www.bdvi-hessen.de

30.11.2015 | Breite politische Unterstützung für die HOAI

Herbsttagung des Ausschusses der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung (AHO) e.V. in Berlin

Das Vertragsverletzungsverfahren der EU-Kommission in Sachen HOAI stand am 26.11.2015 im Fokus der Herbsttagung des Ausschusses der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung (AHO) e.V. in Berlin. Markus Ferber, MdEP (CSU), Sabine Poschmann, MdB (SPD) und Dr. Kristin Pukall (BMWi) bekundeten ihre nachdrückliche Unterstützung für die HOAI und das deutsche Honorarsystem. Einigkeit bestand darin, dass verbindliche Mindest- und Höchstpreise zur Sicherung der Planungsqualität nötig seien. Diese trügen mit dazu bei, ein hohes Maß an Qualität und Kostentransparenz zu bieten und dienten somit auch dem Verbraucherschutz. 

Auch unter rechtlichen Gesichtspunkten gebe es gute Argumente zur Verteidigung der Mindest- und Höchstsätze der HOAI, so Prof. Dr. Gerd Motzke, ehemals Vorsitzender Richter am OLG in München. Der Europarechtsexperte Dr. Thomas Wessely (Freshfields Bruckhaus Deringer) machte deutlich, dass vor dem Hintergrund des Subsidiaritätsprinzips und der Gemeinschaftstreue eine tiefgreifende strukturelle Umgestaltung des deutschen Architekten- und Ingenieurmarktes zu dem Zweck, eine eher theoretische Verbesserung für die Niederlassungsfreiheit zu erreichen, unverhältnismäßig sei.

Hier gelangen Sie zu einer ausführlichen Pressemitteilung des AHO.

zurück zur Übersicht